Not that kind of girlMan kann das Leben schwerlich zu leicht nehmen, aber leicht zu schwer.
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gelesenes 2010
  Gelesene Bücher 2009
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Freunde
    mymannyaddiction
    - mehr Freunde



Wer A sagt, muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war.

http://myblog.de/cry-for-more

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Hip Hip Hurra.. Alles ist super :)

Ach ja.. Bin lang net zum schreiben gekommen, war immer was los.. Mal war Marc da, dann war ich babysitten und in die Schule musst ich ja auch immer noch ab und an *g*
Das Wochenende war ganz lustig.. Freitag war ich mit Anna bei Hauke und Lisa. Echtn genialer Abend, war schon lustig.. Hab mich mit Hauke ganz nett unterhalten (und gekuschelt - ohne Bedeutung) und naja, er nimmt Anna und mich mit nach HH zu Mando Diao Scho praktisch, weil Zug is ja immer sone Sache, grad zu sp?ter Stunde.. Naja, w?r das auch gekl?rt.
Jetzt werd ich langsam nerv?s.. Hab mich Donnerstag spontan entschlossen an nem Jugendaustausch mit Polen mitzumachen, weil die noch Leute brauchten.. Nu kommen die Beiden (ja hab mich gleich 2 Kerlen erbahmt) um 18 Uhr und ich bin nerv?s und gespannt was das wohl f?r welche sind *lach* Wird schon werden.

Also mal sehn wann ich wieder ins Inet komm.. Bzw zum bloggen.. Mal schaun..
Bis dann, eure Kati

Vielleicht bekomm ich ja heute den Brief von dir..
Vielleicht geh ich heute Abend ins Bett als der gl?cklichste Mensch der Welt.. Ich warte immer noch darauf

Tja, vielleicht.
5.9.05 16:19


Werbung


Madsen - Vielleicht

Jaha, ich lebe auch noch, auch wenn ich lange nicht mehr geschrieben hab. Durch die Polen war hier immer viel los, und seit ca. 3,5 stdn sind sie nun wieder weg. Die Tage waren genial und wir haben uns bis zum Schluss immer besser verstanden.. Umso trauriger wars, als sie heute fahren mussten. Was soll man noch sagen: Ich habe Abschiede schon immer gehasst wie die Pest.

Oma hat Mama nen Brief geschrieben. Es gibt ja schon l?nger Probleme mit Mamas Bruder wg finanziellen Dingen usw. Der Kerl ist total bekloppt und hat Oma soo beeinflusst, dass sie denkt, Mama will ihr nur schlechtes. Nun ja, lange Geschichte. Jedenfalls hat sie geschrieben, das sie keinen Kontakt mehr zu Mama will und das wir sie nicht mehr anrufen ("bel?stigen") sollen und nicht zu ihr fahren sollen. Ziemlich heftig wie ich finde, allerdings sind wir sicher das Mamas Bruder ihr den Brief so diktiert hat. Naja, ?ndert nichts an der Tatsache, dass wir garnicht mehr an Oma dran kommen. So schnell verliert man innerhalb einigen Monaten alle Gro?eltern. Ein Opa ist ja schon seit Jahren tot, nun ich mein andrer Opa im Februar gestorben und Oma in den Sommerferien. ?brig bleibt eine Oma, zu der ich keinen Kontakt mehr habe.

In den n?chsten Tagen pendelt sich der Alltag wahrscheinlich so langsam wieder ein. Hab morgen lange Schule und muss babysitten, Samstag bin ich bei nem 18. eingeladen und naja, hab noch einiges an Schulzeugs nachzuarbeiten. Au?erdem wirds Zeit, dass ich wieder nen vern?nftigen Schlaf reinbekomme.

Hab die Tage ab und an mit Matthias gechattet, aber naja, halt nur das ?bliche Bla Bla. Denk ab und an an ihn, aber was solls.. Es sind keine schmerzlichen Gef?hle und von daher kann ich gut damit leben..
Letzten Sonntag hab ich zu relativ sp?ter Stunde noch 2 Stunden mit Benni getelt, was mal wieder richtig lustig war Wenn man sich mind. nen Jahr net geh?rt hat.. War cool.

So, nun muss ich auch duschen, Kunst-Ha erledigen und dann auch schlafen..
W?nsch euch schonmal nen sch?nes Wochenende,
liebe Gr??e, Kati
15.9.05 22:08


Ich warte immer noch darauf...

Wenn mich jemand fragen w?rde, wie es mir geht, und ich ehrlich antworten w?rde, w?rde ich sagen "Ich wei? es nicht.". Stattdessen sage ich, es ist alles ok. Es ist ja auch so, es ist ok, ich habe eigentlich keinen Grund mich zu beklagen.
Trotzdem ist irgendwie die Luft raus. Meine Mutter beschwert sich, das ich nichts mache, au?er Musik zu h?ren und vor dem Pc zu sitzen. Klar, es stimmt, ich habe keine festen Hobbys, bin in keinen Vereinen. Aber wenn ich jeden Schultag nach der 8. nach Hause komme und dann meine Hausaufgaben gemacht habe, ist mir einfach nicht nach mehr Aktivit?ten. Im Internet kann ich mich relativ sorglos unterhalten und die Musik hilft mir, alles auszuhalten.
Ich erinnere mich an Zeiten, in denen alles gut war und ich der wohl gl?cklichste Mensch der Welt. Urlaube an der Nordsee, auf Mallorca, mehr Zeit mit Freunden und das Zelten jetzt in den Sommerferien. Matthias fehlt mir, das kann ich nicht verleugnen. Dabei ist "Fehlen" eigentlich das falsche Wort, aber ich kanns anders nicht beschreiben. Es gab halt nen Moment, der war anders als alle anderen Momente in meinem Leben. Es war der erste Kuss, und naiv wie ich vllt manchmal bin, habe ich auf mehr gehofft. Sowas hinterl?sst Spuren und es ist klar, dass es dauert, bis ichs vergesse. Ich wei? das ich nicht allein bin, ich habe viele liebe Menschen. Aber es gibt halt Momente, da reichen all diese Menschen nicht aus, und ich wei? nicht wohin. Ich wei? nicht wem ich mich anvertrauen soll und was ?berhaupt. Diese Unzufriedenheit ist selbst f?r mich unverst?ndlich, was soll ich dann anderen sagen? Darum sage ich, es geht mir gut, ich bin ok. Letztendlich ist das alles wohl nur eine Phase, hei?e Luft um nichts, und bald geht es mir wirklich wieder gut.
Ich wei? das ich es schaffe, ich habs schon so oft geschafft. Das braucht ihr mir nicht zu sagen. Ich bin nicht gern so schwach und hilflos, also bitte kein Mitleid.
"Ich wei? selbst nicht was los ist, meine Knie werden weich.. Bitte geh noch nicht."
Ich m?chte ihn vergessen. Bitte.
21.9.05 20:49


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung